Sprache deutsche versionenglish version
 

Lärmschutzwand aus Holz

Lärmschutzwand aus Holz

Der Verkehr nimmt zu und damit auch die Lärmbelastung. Um den Lärm fürdie Anwohner zu reduzieren, werden mehr und mehr Lärmschutzwände gebaut. Diese müssen aber nicht zwingend auf Betonfundamenten stehen. Eine schnelle, einfache und sichere Lösung ist die Fundation mit Schraubfundamenten.

Für eine Lärmschutzwand in Kanton Bern konnten 20 Stk. Schraubfundamente mit Länge 1.3-1.6m von einem Mann in einem Tag eingebaut werden. Pro Pfosten wurden hier zwei Schraubfundamente im Abstand von 60cm mit der elektrischen Eindrehmaschine eingebaut. Die Windkräfte können so über eine Traverse, als Zug-und Druckkräfte in den Boden geleitet werden. Bei kleineren Wänden reicht meist ein Schraubfundament pro Pfosten aus. Die Wahl des geeigneten Schraubfundaments hängt von den statischen Lasten, der Anwendung, den Bodenverhältnissen, der Einbautechnik und den Schnittstellen ab.

Umweltschonender Einbau
Der Bau solcher Fundationen braucht wenig Transport-und Engergieaufwand. Die Lärmbelastung bleibt gering. Aushub und die sonst üblichen Massivfundationen entfallen. Grasnarben werden nicht durch schwere Maschinen verletzt und die bestehende Bepflanzung wird durch den minimalen Einbaubereich der Schraubfundamente geschützt.

Mehr

 

Bildergalerie

 
 

Kontakt KRINNER Schweiz

 

Krinner Schweiz
Aarbergstrasse 42
CH-3272 Walperswil

Tel: +41 32 396 21 64
email: info(at)krinner.ch