Sprache deutsche versionenglish version
 

Mastfundamente an Bahnlinien

Mastfundamente an Bahnlinien
Bauen entlang von Bahnlinien ist immer eine Herausforderung in der Planung und auch in der Ausführung. Wenig Zeit, keine Zugunterbrüche, unterschiedlicher Baugrund.

Die Anforderungen an den Bahnbau und den Bahnunterhalt steigen. Alles muss schneller, sicherer, kostengünstiger und umweltfreundlicher sein, ohne dabei den alltäglichen Bahnverkehr zu beeinträchtigen. Umso wichtiger sind reibungslose Abläufe und verlässliche Partner im Baugeschäft.
Zwei Projekte, die durch die Firma Krinner durchgeführt wurden, bestätigen, dass mit Schraubfundamenten als Mastfundationen alle Anforderungen erreicht werden können.

Kostengünstig, schnell und umweltfreundlich
An der Bahnlinie Biasca-Castione im Kanton Tessin mussten zehn Masten für Schilder fundiert werden. Die Anforderung: Der Zugverkehr darf während der Montage nicht unterbrochen werden. Zwei Monteure der Krinner Montage GmbH machten sich an die Arbeit, begleitet von einem Sicherheitswärter der SBB. Der laufende Zugsbetrieb erforderte dessen Anwesenheit. Die Arbeit musste meist während den Zugsdurchfahrten kurz unterbrochen werden, um allen Sicherheitsanforderungen genüge zu leisten. Während zwei Tagen im Februar drehten sie pro Mast vier Schraubfundamente (Länge 1.3 bis 2.1m) ins Erdreich ein. An zwei Standorten musste aufgrund von Felsen im Untergrund mit einem Imlochbohrer vorgebohrt werden. Damit war das Fundament für die Masten kostengünstig, schnell und umweltfreundlich gelegt: Ohne Beton, ohne langwierige Aushubarbeiten, ohne viel Platz zu brauchen, ohne Wartezeit bei der Montage und ohne den Zugverkehr zu beeinträchtigen.

Trotz schlechtem Baugrund hohe Tragfähigkeit
Der Auftraggeber, die SBB Infrastruktur (Büro Luzern), war derart zufrieden mit der reibungslosen Ausführung, dass gleich ein nächstes Projekt mit Schraubfundamenten gebaut werden konnte. Diesmal im Kanton Aargau, an der Bahnlinie Safenwil-Kölliken. Konkret ging es um 13 Masten für die Lichtsignalanlagen bei Bahnübergängen. Diesmal allerdings war die Bahnlinie wegen einer Totalsanierung gesperrt, so dass es keine Arbeitsunterbrüche durch Zugsdurchfahrten gab. Während zweieinhalb Tagen waren zwei Monteure der Krinner Montage GmbH vor Ort, um je vier Schraubfundamente (Länge 1.3-3m) pro Mast einzudrehen. Dank der Drehmomentaufzeichnung kann unmittelbar während dem Eindrehen auf dei Tragfähigkeit der Schraubfundamente geschlossen werden. An drei Standorten zeigte die Aufzeichnung, dass der schlechte Baugrund längere Schraubfundamente erforderte, um die benötigte Tragfähigkeit zu erreichen. Deshalb mussten hier teilweise Schrauben mit 3m Länge eingebaut werden, bis tragfähiger Untergrund erreicht wurde.

Da für Projekte wie oben beschrieben der Planungsaufwand für die Krinner Montage GmbH gering ist und die Schraubfundamente an Lager sind, konnten die vorgegebenen Zeitfenster immer eingehalten werden. Die kurze Bauzeit und die tieferen Kosten waren für die Projektleiter der SBB ausschlaggebend, dass bei diesen Projekten Schraubfundamente eingesetzt wurden.

Mehr

 

Kontakt KRINNER Schweiz

 

Krinner GmbH / Krinner Montage GmbH
Dominik Züger
Gimmizstrasse 2
CH-3272 Walperswil

Tel: +41 32 396 21 64
Fax: +41 32 396 21 65
email: info@krinner.ch

 

Kontakt Zentrale Deutschland

 

Passauer Straße 55
D-94342 Straßkirchen

Phone: +49 9424 94 01-80
Fax: +49 9424 94 01-81
E-Mail: service@krinner-schraubfundamente.com